image001


WU CHI DAO

- Der Weg des Ursprungs -
Meditation aus Bewegung
mit Dr. med. Ortwin Lüers


shizu_chee2
Das WU CHI DAO Training basiert auf dem Erlernen der Bewegungsformen des WU-CHI-CHUAN aus dem innersten spirituellen Wissensschatz der chinesischen Shaolin Tradition in der direkten Übermittlungslinie des Shaolin Kampfkunst - und Ch´an Großmeisters “SHIZU CHEE KIM THONG”. Wu- Chi- Chuan gilt als eine Hauptquelle der sanften, inneren Kampfkünste, ist prähistorischen Ursprungs und wurde durch den buddhistischen Meditationsmeister Bodhidharma, “Damo”, dem Begründer der Ch'an (jap. ZEN) Tradition im 6. Jhd. in die Shaolin Tradition integriert und hier als innerste Herzessenz bewahrt. Master Chee, der über achtzigjährig im Jahre 2001 verstarb, erhielt aufgrund seiner Fähigkeiten bereits im Alter von 17 Jahren diese Lehren über den Shaolin Meister Yik Ch'an Tze des südlichen Shaolin Tempels Poh Tor in der Provinz Fukien. Master Chee ermöglichte Anfang der 80´er Jahre erstmals auch westlichen Schülern Wu-Chi-Chuan zu lernen und reiste von seinem Wohnsitz in Malaysia deswegen regelmäßig nach Europa um zu unterrichten.



7724_2
Dr. Ortwin Lüers, lebt mit seiner Familie in Berlin, ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und arbeitet als niedergelassener ärztlicher Psychotherapeut in Berlin-Steglitz. Ortwin beschäftigte sich bereits in seiner Jugend mit Meditation und Kampfkunst und vereint, neben seiner familiär christlich geprägten Herkunft in seiner Biographie drei spirituelle Haupteinflüsse. Erste buddhistische Unterweisungen erhielt er bereits in seiner frühen Jugend über seinen ersten Meditationslehrer Lou Cao Van Hoa einem vietnamesischen Meditations und Kampfkunstmeister. Noch in seiner Schulzeit, 1984, traf Ortwin seinen Hauptlehrer, den tibetischen Meditationsmeister Ven. Lama Chime Rinpoche aus der Karma-Kagyu Tradition und kam schließlich 1989 erstmals in persönlichem Kontakt mit Shaolin Großmeister Chee Kim Thong und erhielt von ihm zusammen mit wenigen anderen westlichen Schülern über 12 Jahre umfangreiche und tiefgründige Anweisungen in Wu- Chi- Chuan, in Chi Gong und diversen anderen Kampfkunststilen. Er ist Gründungsmitglied des Vereins SHAOLIN WU CHI CHUAN & WU CHU e.V. und von Shizu Chee Kim Thong autorisierter Wu-Chi-Chuan und Chi-Gong Lehrer. Ortwin hat es sich zur Aufgabe gemacht, dieses weltweit wenig bekannte, kostbare Erbe zu erhalten, weiterzugeben und entsprechend den Bedürfnissen unserer Zeit anzupassen und zur Lernerleichterung erstmalig im WU CHI DAO Training neu zu strukturieren.

pastedGraphic
Der Begriff “WU CHI“ ist ein wichtiger Kern der traditionellen chinesischen Philosophie und bedeutet soviel wie “Ursprung” oder “uranfängliche Leerheit“ (Sanskr. “Shunyata”). Daher wird dieser Begriff wie auch in der buddhistischen Ch'an Tradition durch einen leeren Kreis dargestellt, der diese ungeteilte, nicht-duale Einheit repräsentiert. Dennoch sind die universellen Prinzipien des Wu Chi, wie Master Chee immer wieder betonte,
nicht an Religiosität oder spezifische spirituelle Traditionen gebunden, sondern als Ergänzung, Weg oder Basis für Menschen aller Altersgruppen erlernbar und für jeden Interessierten frei zugänglich.


Die Basis des Wu-Chi-Chuan besteht aus 36 dynamischen Bewegungsabläufen, welche den Prozess der Schöpfung des Universums, in direkter Beziehung des Makrokosmos auf den Mikrokosmos unseres Körpers verkörpern. Die ersten 12 Charaktere heißen: Yin und Yang, Wind, Wolken, Regen, Klärung, Himmel, Sonne, Mond, Leuchten, Reflektion und das Strahlen. Die Praxis dieser Bewegungsformen ermöglicht einen direkten Zugang in meditatives Gewahrsein und in die freudvolle Erfahrung natürlicher, nicht-dualer Offenheit und Präsenz. Der zweite Aspekt in der Praxis betrifft Gesundheitserhaltung, Entspannung und Selbstheilung durch gezielte Stimulation (Nei Kung) des feinstofflichen Energiesystems des Körpers. Die Möglichkeit des Einsatzes der Bewegungsformen als Kampfkunst dient im Rahmen des WU CHI DAO Programms bei entsprechendem Fortschritt in erster Linie z.B. in Verbindung mit Partnerübungen, als Instrument zur Präzisierung der Bewegungen und zur Vertiefung des lockeren, flexiblen Grundprinzips. Das Training und die individuell, nach den Fähigkeiten der Teilnehmer abgestimmten WU CHI DAO Übungseinheiten beinhalten einen natürlichen. abwechslungs-reichen Wechsel zwischen dynamischem Üben und stiller Meditation sowie dem Erlernen weiterer, vertiefender und allgemein stärkender Chi- Gong Übungen aus Master Chee Kim Thong´s reichem Wissensschatz.
Wu-Chi-Chuan ist eine Überlieferung, die auf dem Leben der Menschen in- und mit der Umgebung, der Natur, dem Klima und den Elementen basiert. Aus diesem Grund werden Trainingseinheiten im Wechsel auch immer wieder in der freien Natur stattfinden.
Alle Übungswege basieren, wie auch beim
WU CHI DAO letztendlich auf der Motivation zum eigenständigen Üben denn nur dann sind ein Fortschritt und entsprechende Resultate möglich.

pastedGraphic

Shizu Chee Kim Thong und Ortwin Lüers /2000